Welche Waschtemperatur ist für Handtücher erforderlich

Kochfest, oder 60° Wäsche?

Handtücher, bzw. Duschtücher, oder Saunatücher, die im gewerblichen Bereich eingesetzt werden, müssen verschiedenste Anforderungen erfüllen. 100% Baumwolle, langlebig, ggf. flauschig, saugfähig und möglichst Farbecht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Waschtemperatur. Bei der Massage wird häufig mit Öl gearbeitet, das auch in das Handtuch eindringt. Hier ist es von Bedeutung dass die Baumwolltücher mindestens auf 60°, besser auf 95° gewaschen werden können. Für ein Hotel, oder die Ferienwohnung reicht im Prinzip ein Handtuch / Duschtuch, das auf 60° gewaschen werden kann.

Der Kosmetiker hingegen hat häufig Schminkrückstände an den  Tüchern. Hier sollte man kochfeste Handtücher verwenden. Ebenso wie im medizinischen Bereich, oder in Alten- und Pflegeheimen.

Für diese Bereiche bieten wir z.B. die Handtuchserie Standard an, oder die Tuchserie Comfort Plus. Hier sind alle Farben kochfest eingefärbt und in 8 Größen verfügbar.  Mit hochwertigen Indanthrenfarben erreichen wir hier eine maximale Farbechtheit.

Grundsätzlich gilt natürlich auch bei der Waschtemperatur der Grundsatz: Nur so viel wie nötig! Höhere Waschtemperaturen führen zu entsprechendem Stromverbrach/ zu entsprechend hohen Kosten. Handtücher, bzw. Duschtücher die nicht "schmutzig" sind, müssen bei den heutigen Waschmitteln nicht zwingend in die Kochwäsche. Eine Massagepraxis, in der viel mit Ölen gearbeitet wird, kommt um die Kochwäsche meist nicht herum. Hier ist die Reduzierung des Tuchvolumens der einzig mögliche Weg. Ein Saunatauch mit 450g/m² verursacht deutlich niedrigere Waschkosten, als eine 600g/m² - Ware.