Saunatuch – die perfekte Unterlage

30.07.2014

Das richtige Saunatuch – woran man die perfekte Unterlage erkennt

Ein Saunatuch verfügt heutzutage nicht mehr über Standardmaße oder einheitliche Frotteedichte. Ein Trend hat sich auch hier mit der immer selbstverständlicheren Tradition des Saunabesuchs in den letzten Jahren entwickelt. Die Ansprüche an ein Saunatuch in hervorragender Frotteequalität sind gestiegen. Nicht nur, was die Dimension und das Gewicht angeht, sondern auch die Belastbarkeit und Lebensdauer betreffend.
Auch fühlen immer mehr Personen das Bewusstsein, etwas Gutes für den Körper zu tun. Damit der Saunabesuch auch wirklich entspannend wirkt, ist das passende Saunatuch die wichtigste Basis – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit der richtigen Unterlage wird der Saunabesuch überhaupt erst zum Wellnesserlebnis. Das Saunatuch ist erst dann perfekt, wenn die Weichheit, Dicke und Maße optimal an den Saunagast angepasst sind.
Was die Länge des Saunatuchs angeht, so herrschen in der Sauna ungeschriebene Gesetze. Denn das wichtigste ist, keine Schweißspuren auf der Holzliege zu hinterlassen. Um dieser Sitte nachkommen zu können und der Entspannung dennoch vorbehaltslos Priorität einzuräumen, ist zunächst das Saunatuch in der richtigen Größe entscheidend.
Da jeder Mensch über eine andere Köperlänge und Breite verfügt, reicht ein Standardmaß nicht aus. Ein passendes Saunatuch auszuwählen ist nicht schwer, so gibt es sie in den unterschiedlichsten Breiten. Angefangen bei 70 cm bis hin zu einer Maxi-Breite von 1,55 m bieten sie optimalen Komfort für jeden Anspruch. Auch hinsichtlich der Länge des Saunatuchs bleiben keine Wünsche offen. Ein Saunatuch mit einer Länge von 180 cm bis hin zu 220 cm ist die ideale Unterlage für einen entspannten und meditativen Saunabesuch, aber auch, um sich nach dem Schwitzbad wohlig auf der Liege auszuruhen und einzuwickeln. Bei der Maße des Saunatuches kommt es auf den Zweck an, zu dem der Saunagänger das Handtuch einsetzen möchte. Soll es für ein entspanntes Liegen ausreichen, dann ist bereits die Breite von 90 cm genügend für eine stattliche gebaute Person. Aber wer es sich hinterher noch auf der Ruheliege bequem machen möchte und sich dazu in das Saunatuch hüllen will, der kann auf eine Sonderbreite von 155 cm zurückgreifen. Die meisten Saunagäste greifen daher auf mehrere Handtücher in verschiedenen Breiten zurück, damit mindestens ein Handtuch für die Ruhephasen trocken bleibt.

Ein Saunatuch von handtuchshop.com stellt die verschiedensten Ansprüche zufrieden, auch was die Frotteedichte angeht. Von 400 bis 600 g/m²gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Längen und Breiten. Aber auch das schnelltrocknende und leichte Waffeltuch findet eine immer größere Beliebtheit als Saunatuch. Das richtige Saunatuch zu finden, ist also selbst für luxusverwöhnte nicht schwer. Eine entsprechende Tabelle kann eine schnelle Hilfestellung bieten, wenn man sich nicht ganz sicher ist, welche Eigenschaften das richtige Saunatuch bieten soll. Gewerbekunden sollten erwägen, dass ein Saunatuch in Hotelqualität zwar Luxus suggeriert, aber auf Dauer und in der Menge auch teurer in den Wasch- und Trocknungskosten ist.

Hilfreich bei der Auswahl des richtigen Saunatuchs ist auch die Berücksichtigung der Farbe. Wer die Verwechslungsgefahr ausschließen möchte, der greift beim Kauf des Saunatuchs auf eine ausgefallene und auffällige Farbe zurück. So kann man als Saunagänger verhindern, dass ein anderer Gast das eigene Handtuch vom Haken entfernt. Noch sicherer ist die Bestickung des Saunatuchs mit dem eigenen Namen oder den Initialen. Ein Saunatuch erhält damit nicht nur einen besonderen Charakter sondern ist auch ein besonders schönes Geschenk.


zurück zur Handtücher-Saunatücher-Übersicht...