Saunatuch, Badetuch, Handtuch – Was ist der Unterschied?

Es gibt so viele Varianten von Handtüchern – aber was unterscheidet das Badetuch vom Duschtuch, das Strandtuch vom Saunatuch? Letztendlich gibt es keine festgelegte Norm für die Begrifflichkeiten. Unter einem Handtuch versteht man die durchschnittliche Größe von 50x100 cm – manchmal auch 60x100 cm oder 50x80 cm. Das Badetuch oder Strandtuch zeichnet sich in der Regel durch lockere oder lustige Motive aus, die das Strand-Feeling ausmachen. BadetuchEin Badetuch ist in der Regel ein bisschen breiter und vor allem Länger. Ein Strandtuch sollte noch länger sein, damit man sich auch darauf legen kann, ohne mit dem Kopf oder den Füßen im Sand zu liegen. Bei den Saunatüchern gibt es noch weitere Faktoren, die bei der Größenwahl wichtig sind. Als typisches Saunatuch bezeichnet man ein sehr schmales, aber langes Handtuch. Diese Handtücher sind meist 80x180 cm oder 90x190 cm lang. Bei uns gibt es auch die extra lange Variante: Ein Saunatuch in der Größe 90x220 cm.Saunatuch 90x220cm Denn ein Saunatuch wird normalerweise als Auflage für die Saunabank oder eine Liege genutzt. Die schmale und lange Form des Saunatuchs sorgt dafür, dass durch das Überhängen des Tuchs über die Bank der Luftzyklus in der Sauna nicht gestört wird. Außerdem kann man sich auf einem extra langen Saunatuch auch vollständig auf das Tuch legen, ohne dass die Haut die aufgeheizten Holzbänke berührt – was natürlich auch dafür sorgt, dass kein Schweiß übertragen wird. Ob Sie Ihr Saunatuch dann gerne dicker oder dünner mögen, liegt ganz an Ihrem Geschmack.


zurück zur FAQ-Handtuch-Übersicht...