Duschabzieher

22.06.2014

Duschabzieher – ein Überblick

Duschabzieher sind ein nützliches Badezimmerutensil nicht nur für Putzfanatiker und Ordnungsliebhaber, sondern vor allem für umweltbewusste Menschen, die schnell die Wasserspuren und Feuchtigkeit auf glatten Oberflächen, wie Fliesen und Scheiben beseitigen wollen, um den Trocknungsvorgang zu beschleunigen, ohne dafür Chemikalien wie Putzmittel oder einen Putzlappen in die Hand nehmen zu müssen. Ein guter Duschabzieher weist verschiedene Eigenschaften auf und ist aus vielerlei Gründen beliebt:

Zeit und Geld beim Putzen sparen

Das bisschen Zeit, nach der Dusche mit dem Duschabzieher über die Wände zu gleiten, lohnt sich, um sich mühevolles Putzen zu ersparen und nach der Nutzung schnell wieder alles abzutrocknen. In einer Minute über die Wand oder Duschscheibe zu streifen und damit die Flächen, wie Fliesen oder Glas, kalkfleckenfrei zu halten, ist deutlich attraktiver als stundenlang die Flächen mit ätzend riechenden Chemikalien zu polieren.

Zur Vermeidung von Schimmelbildung

Duschabzieher sind sinnvoller als manch einer denken mag, denn gerade in fensterlosen Badezimmern dauert es häufig viele Stunden, bis das Badezimmer nach der Dusche vollkommen getrocknet ist. Mit einem Duschabzieher lässt sich außerdem die verhasste Schimmelbildung vermeiden, da die Feuchtigkeit im Badezimmer und die damit entstehende Verdunstung an der Wand stark verringert wird.

Respekt im Miteinander

Nicht zu unterschätzen ist der Frust, der durch die Nutzung eines gemeinsamen Badezimmers entstehen kann. Das gilt für Wohngemeinschaften ebenso wie in Familien, Ehen oder Bed & Breakfast Betrieben. Die Anschaffung eines Duschabziehers ist nützlich, um keine Enttäuschung im Badezimmer aufkommen zu lassen, denn auch der nächste im Bad möchte kein Schlachtfeld vorfinden und einen möglichst frischen Eindruck vom Badezimmer erhalten. Gerade im Gewerbe, zum Beispiel in Wellness-Bereichen, ist ein Duschabzieher hilfreich, um nach einer Anwendung schnell wieder alles sauber und frisch zu gestalten und perfekt für den nächsten Kunden bereitzustehen.

Designobjekt im Alltag

Der Duschabzieher sollte nach der Dusche immer griffbereit liegen und daher auch nicht versteckt werden müssen. Die Optik ist also ein wichtiges Element für den richtigen Duschabziehers eines Badezimmers. Auch soll es das Badezimmer aufwerten. Oft gibt es auf die Duschabzieher abgestimmte weitere Badezimmerutensilien, wie zum Beispiel Handtuchhaken oder Handtuchhalter.

Qualitätsunterschiede

Ein Duschabzieher ist ein Gegenstand, der täglich genutzt wird und daher über eine lange Lebensdauer verfügen sollte. Auch haben viele Duschabzieher auswechselbare Wischblätter. Die Duschabzieher von guter Qualität haben Wischblätter aus weichem Gummi. Duschabzieher aus Edelstahl verhindern eine Rostung durch die permanente Feuchtigkeit und präsentieren sich eleganter als Plastik.

Mit oder ohne Wandhalterung

Duschabzieher gibt es mit und ohne Wandhalterung. Das hängt ganz davon ab, wie sichtbar der Duschabzieher platziert werden kann oder sollte.

Materialien

DuschabzieherDuschabzieher sind in vielen Materialien verfügbar. Der Griff kann aus Plastik, glänzendem oder matten Edelstahl, Holz oder anderen Materialien bestehen. Die Wischblätter sollten möglichst aus besonders weichem Gummi sein. Bei der Wahl des Materials des Handgriffes sollte einiges beachtet werden: so sehen Edelstahl- oder Metallgriffe zwar edel aus, können aber schwer sein und damit unpraktisch oder sogar zu Verletzungen führen, sofern die Aufhängung nicht sicher und am richtigen Platz angebracht ist. Auch ist die Position des Griffes und der Gummilippe wichtig, um für ein schnelles, sicheres Wischen geeignet zu sein.


zurück zur Bad Themen-Übersicht...