Bademantel – was ist wichtig beim Kauf?

Wichtige Infos zum Bademantel-Kauf finden Sie hier! Bringen Sie Licht in den Bademantel-Dschungel und finden Sie das für Sie richtige Modell und die optimale Bademantel Größe.

09.04.2014

Für viele Menschen gibt es kaum etwas Schöneres, als sich nach einer belebenden Dusche oder einem entspannten Schaumbad in einen kuschelig weichen Bademantel zu hüllen. Kein Wunder: Bademäntel wärmen und trocknen zugleich und sorgen für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Sie vermitteln Geborgenheit, Wellness, Wärme und Entspannung und dürfen in keinem Haushalt fehlen.

Egal, ob nach dem Duschen oder im Anschluss an ein duftendes Schaumbad, am Frühstückstisch, im Schwimmbad oder in der Sauna – ein Bademantel ist immer dann die perfekte Wahl, wenn wir es entspannt angehen wollen, uns auf den hektischen Alltag vorbereiten oder von einem stressigen Arbeitstag abschalten möchten. Auch an freien Tagen oder beim entspannten TV-Abend ist der Bademantel ein beliebtes Kleidungsstück, denn man ist schnell hineingeschlüpft, fühlt sich durch nichts eingeengt und kann so ganz komfortabel und bequem relaxen.

Welcher Bademantel darf es sein?

Bademäntel gibt es heutzutage in nahezu allen denkbaren Formen, Farben, Materialien und Varianten. Vom Frottee Bademantel mit Kapuze bis hin zum seidenen Morgenmantel, von reinem Weiß über verspielte Blumen und fröhliche Farben bis hin zu edlem Schwarz – erlaubt ist, was gefällt. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Kriterien, die es beim Kauf des Bademantels zu beachten gilt. Es kommt dabei zunächst einmal ganz darauf an, welche Art von Bademantel man überhaupt sucht. Damen Bademantel oder Herren Bademantel? Bademantel extra lang oder Bademantel XXL? Einen Bademantel für das Wochenende im Wellnesshotel oder für den entspannten Sonntagmorgen in den eigenen vier Wänden? So oder so: Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollte man beim Kauf eines neuen Bademantels dennoch ein paar grundlegende und allgemeingültige Dinge im Hinterkopf behalten, egal, für welche Art und welches Modell man sich entscheidet.

Material, Passform und Pflege: Bademäntel auf dem Prüfstand

Hochwertiges Material ist das A und O beim Bademantelkauf. Schließlich lassen wir das gute Stück extrem nah an uns heran und möchten uns darin rundum wohlfühlen. Kratzende, fusselnde, empfindliche und gesundheitlich bedenkliche Stoffe sind also unbedingt zu vermeiden, wenn es um den Kauf des perfekten Bademantels geht. In der Regel ist der typische Bademantel aus Frottee, aber auch Modelle aus Baumwolle, Velours, Pikee oder Mikrofaser sind durchaus beliebt. Im Mittelpunkt steht in jedem Fall das Trage- und Hautgefühl. Im Idealfall ist ein Bademantel also flauschig, weich, pflegeleicht, fusselfrei und fühlt sich angenehm und leicht auf der Haut an. Was die Größe angeht, kann man beim Kauf eines Bademantels – ganz im Gegensatz zu anderen Kleidungsstücken – eigentlich nicht viel falsch machen. Es versteht sich von selbst, dass er nicht zu eng und nicht zu weit sitzen sollte, sondern so, dass er sich bequem und komfortabel anfühlt. Wichtig ist auch, dass man bereits beim Kauf die Wasch- und Pflegeanleitung beachtet. Ein Morgenmantel aus Seide sollte beispielsweise ausschließlich von Hand gereinigt werden und auch Frottee darf man nicht zu heiß waschen. Wer keine Lust auf lange und anspruchsvolle Reinigungssitzungen hat, sucht sich also lieber einen Bademantel aus, den man bedenkenlos mit in die Waschmaschine geben kann.